de en

E-Mail: Inhalt erstellen mit Template

Diese Hilfeseite beschreibt den Newsletter-Editor Version 4.
Hier wechseln Sie zur Hilfe des Editors V2 oder prüfen lhre derzeit benutzte Editor-Version.



Im Fall einer Template-basierten E-Mail setzen Sie auf dem Reiter 'Inhalte' Ihr Mailing per Drag&Drop zusammen.

Ohne gewähltes Template erscheinen stattdessen die Reiter 'HTML' und 'Text' zur manuellen Eingabe von HTML-Code und Text-Teil.

Dank Template erzeugt mailingwork automatisch eine Multipart-Mail mit HTML- und Text-Teil, die zu allen relevanten E-Mail Clients kompatibel ist.

Reiter 'Inhalte'

Der Bildschirm besteht aus der oberen Werkzeugleiste, dem Mailing-Entwurf (Mitte) und drei seitlichen Panels, die sich auf- und zuklappen lassen: Mailing-Aufbau, Elemente-Pool und Bilder-Pool.

 

Texte bearbeiten Sie direkt im Mailing-Entwurf. Dazu bietet die obere Werkzeugleiste folgende Funktionen:

 

Vollbild: Nutzt den gesamten Bildschirm für die Mailing-Bearbeitung. Die Vollbild-Ansicht kann mithilfe der Esc-Taste oder durch erneuten Klick auf den Button wieder geschlossen werden.

Umschaltung Editor-Layout: Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten, kann das Menü Mailing-Aufbau mithilfe dieses Buttons rechts oder links des Mailing-Entwurfs platziert werden.

Vergrößern / Verkleinern: Ändert die Darstellungsgröße des Mailing-Entwurfs, z. B. für eine bessere Übersicht beim Einfügen oder Verschieben von Elementen per Drag&Drop.

Schriftformatierung B, I und U: Markieren Sie den gewünschten Text im Mailing-Entwurf und klicken Sie dann auf Bold (fett), Italic (kursiv) bzw. Underlined (unterstrichen).

E-Mail-Link: Fügt einen Platzhalter für einen E-Mail-Adresslink ein.

Website-Link: Fügt einen Platzhalter für einen Website-Link ein.

Eingabehilfen: Fügt einen Platzhalter für ein in mailingwork angelegtes Element ein. Damit können z. B. für Abonnentendaten, eine personalisierte Anrede oder den Link auf eine mailingwork-interne Landingpage in das Mailing integriert werden. Außerdem stehen damit zusätzlich weitere Formatierungs-Möglichkeiten zur Verfügung.

Rechts und links neben dem Mailing-Entwurf lassen sich 3 Panels aufklappen. Das Panel 'Mailing-Aufbau' können Sie wahlweise auf der linken oder rechten Bildschirmseite platzieren, umschaltbar über das 2. Symbol oben in der Werkzeugleiste.

Mailing-Aufbau

Hier wird der aktuelle Aufbau Ihres Mailings als "Elementbaum", ähnlich eines Verzeichnisbaums, dargestellt. Diese Ansicht ist besonders für die Arbeit mit komplexeren Mailings hilfreich. In der obersten Ebene des Elementbaums werden Container (dunkle Hintergrundfarbe) angezeigt. Diese geben dabei das Grundgerüst des Mailings vor. Die Reihenfolge von Containern kann nicht verändert werden. Jeder Container kann sowohl Elemente (helle Hintergrundfarbe), als auch weitere Unter-Container enthalten. Die Elemente sind dabei die sichtbaren Bestandteile des Mailings wie Artikel, Bilder und Texte. Die Reihenfolge von Elementen können Sie per Drag&Drop Ihren Wünschen gemäß anpassen.

Welche Container und Elemente in einem Mailing zur Verfügung stehen, wird dabei durch das gewählte Mailing-Template festgelegt.

Links neben dem Namen jedes Containers bzw. Elements finden Sie die Aktionsbuttons für diese Ebene. Diese ermöglichen Ihnen bestimmte Aktionen innerhalb des Verzeichnisbaums:

 


Verschieben: Verändern Sie die Position eines Elements bzw. dessen Zuordnung zu einem Container per Drag&Drop.

 
Aufklappen / Zuklappen: Damit können Sie die untergeordneten Ebenen eines Containers oder Elements im Elementenbaum anzeigen oder verstecken. Die Funktion dient ausschließlich der Übersichtlichkeit im Elementbaum und hat keine Auswirkung auf das Mailing selbst.  

Die Symbole rechts in der Kopfzeile jedes Containers bieten folgende Funktionen:

 
Einfügen: Fügt ein neues Element im aktuellen Container ein. Sie können beliebig viele Element hinzufügen, sollten Ihren Newsletter jedoch nicht überfrachten.

 
Entfernen: Entfernt nach Bestätigen der entsprechenden Sicherheitsabfrage alle Elemente des aktuellen Containers.

 
Content einlesen: Sie können einen Ihrer vorgefertigten Contents in das Mailing einfügen. Wählen Sie dazu einen oder mehrere Content aus der Liste aus, die sich bei Klick auf das Symbol Content einlesen öffnet. Ordnen Sie anschließend einen passenden Artikeltyp zu und übernehmen Sie die Inhalte durch Klick auf OK. Bitte beachten Sie: Bei Auswahl eines Artikeltyps, der nicht zum importierten Content passt, werden Content-Bestandteile verworfen. Das betrifft alle Content-Bestandteile, zu denen im Artikel keine Entsprechung gefunden werden konnte. Beispiel: Der Content enthält ein Bild links, der Artikeltyp nur ein Bild rechts. Infolge dessen würde das Bild nicht mit übernommen werden.

Ist in Ihrem Account das Modul 'Contents' freigeschaltet, erscheint hinter dem Plus-Symbol ein weiteres Symbol. Damit lässt sich ein vorgefertigter Inhalt einfügen, den Sie identisch in mehreren Mailings oder Landingpages verwenden möchten, z. B. Ihr Impressum. Nach Auswahl des gewünschten Inhalts-Typs wählen Sie einen Text-Baustein aus, der dann direkt in den erstellten Inhalt übertragen wird. Anlegen lässt sich ein solcher Inhaltsbaustein im Menü 'Module' --> 'Contents'.

In der Kopfzeile jedes Elements finden Sie rechts Symbole mit Element-spezifischen Funktionen. Sie finden das gleiche Menü am Elementrahmen jedes Elements im Mailing-Entwurf. Die Funktionsweise beider Menüs ist dabei die gleiche.



 

Elemente-Pool

Aus diesem Pool bedienen Sie sich, um neue Elemente in Ihr Mailing einzufügen. Ziehen Sie das gewünschte Element per Drag&Drop auf einen der grau markierten Bereiche im Mailing-Entwurf.

Falls keine grau markierten Bereiche erscheinen, ist diese Funktionalität im gewählten Mailing-Template noch nicht integriert. In diesem Fall fügen Sie die Elemente bitte wie gewohnt im Panel 'Mailing-Aufbau' ein.

Welche Elemente im Elemene-Pool angeboten werden und an welchen Positionen diese sich einfügen lassen, bestimmt das gewählte Mailing-Template.

Bilder-Pool

Dieser Pool zeigt alle Bilder Ihrer Medienverwaltung an. Zunächst werden dabei Bilder aus dem Hauptverzeichnis Ihrer Medienverwaltung und dessen Unterordnern angezeigt. Sie können das Verzeichnis, dessen Inhalt angezeigt werden soll, aber auch wechseln. Das tun Sie durch Klick auf das Ordnersymbol neben dem Verzeichnisnamen (in diesem Fall 'Haupverzeichnis').

Um ein Bild in Ihr Mailing einzufügen, ziehen Sie es per Drag&Drop auf einen der "Bilderrahmen" des Mailings. Sie können Bilder auch in der Detailansicht eines Elements einfügen oder austauschen. Öffnen Sie dazu die Detailansicht des Elements. Ziehen Sie nun das gewünschte Bild aus dem Bilder-Pool entweder auf die Eingabezeile der Bild-URL oder auf das dargestellte Vorschaubild. Das bisher eingestellte Bild wird durch das gewählte Bild ersetzt.

Einige E-Mail-Templates erlauben die Verwendung verschiedener Bilder für Desktop- und Mobil-Variante. In diesem Fall bearbeiten Sie die Bilder bitte in der Deatilansicht des Elements.

Klicken Sie den Button 'Bild hochladen' oder ziehen Sie per Drag & Drop eine oder mehrere Bild-Dateien aus Ihrem Windows-Explorer oder Mac OS Finder in den Bilder-Pool, um diese dort aufzunehmen.

 

Mailing-Entwurf

Hier wird Ihr Mailing-Entwurf in Originalgröße angezeigt. Zur Bearbeitung eines bestimmten Elementes bewegen Sie im Mailing-Entwurf oder im Elementbaum die Maus über das Element. Am gewählten Element wird nun ein Bearbeitungsrahmen eingeblendet. Durch Ziehen des Drag&Drop-Symbols oben links in der Titelzeile des Elementes verschieben Sie das Element an eine andere Position innerhalb des Mailings. Per Klick auf die Titelzeile des Elementes gelangen Sie in dessen Bearbeitungsansicht. In der Titelzeile oben rechts finden Sie Symbole für grundlegende Eigeschaften des Elementes:

Zielgruppen-Artikel: Öffnet ein zusätzliches Bearbeitungsfenster, in dem Sie den gewählten Artikel auf die gewählten Zielgruppen einschränken können. Ist keine Zielgruppe gewählt, ist der Artikel für alle Zielgruppen sichtbar. Sind mehrere Zielgruppen gewählt, ist der Artikel für diese Zielgruppen gemeinsam sichtbar.

Interessen-Sortierung: Öffnet ein zusätzliches Bearbeitungsfenster, in dem Sie die Position des gewählten Artikels an die Interessen des Abonennten anpassen können.

Sperren / Entsperren: Per Klick auf dieses Symbol sperren Sie das Element für Veränderung durch andere Benutzer, denen das Recht 'Bearbeiten von gesperrten Artikeln erlauben' fehlt.

Bearbeitungs-Menü: Öffnet Das Bearbeitungsmenü für das Element.

Das Bearbeitungsmenü bietet eine Reihe weiterer Features:

  • Element bearbeiten: Per Klick auf das Bearbeiten-Symbol oder den Anfassbalken des Elements öffnet sich die Detailansicht zur Bearbeitung des Inhalts. Deren Möglichkeiten zum Einfügen von Text, Bildern und Links wird im nächsten Abschnitt Inhalts-Elemente bearbeiten: Die Detailansicht erklärt.
  • Element kopieren: Ein Klick auf dieses Symbol fügt eine identische Kopie des gewählten Elementes direkt unter diesem ein.
  • Element löschen: Über dieses Symbol lässt sich das gewählte Element entfernen (nach Sicherheitsabfrage).

Elemente bearbeiten: Die Detailansicht

In der Detailansicht eines Elements fügen Sie Ihre konkreten Inhalte ein, d. h. Texte, Bilder und Links. Für kleine Änderungen können Sie die Texte und Links auch direkt in der Mailing-Entwurf-Oberfläche bearbeiten. Die Bearbeitung von Elementen in der Detailansicht ist jedoch bei größeren Anpassungen komfortabler und bietet mehr Einstellmöglichkeiten.

In der Detail-Ansicht finden Sie neben dem Reiter 'Allgemein' auch die Reiter 'Zielgruppen' und 'Interessen'. Diese erreichen Sie aus der Mailing-Entwurf-Oberfläche durch Klick auf das Zielgruppen-Artikel-Symbol (Kreis) und das Symbol Interessen-Sortierung.

Nach Klick auf 'OK' werden die getätigten Änderungen in der Entwurfs-Ansicht angezeigt.

Hinweis zum geänderten Speicherverhalten im neuen Editor:
Nach Klick auf 'OK' werden die getätigten Änderungen sofort in der Entwurfs-Ansicht angezeigt, ohne dass dazu (wie bisher) eine Speicherung auf dem Server notwenig ist. Darum kümmert sich mailingwork im Hintergrund automatisch: Mehrmals pro Minute sowie beim Verlassen der Entwurfsansicht werden Ihre Änderungen auf dem Server gespeichert. Sollten Sie stattdessen die manuelle Speicherung bevorzugen, ändern Sie die entsprechende Einstellung im Menü 'eigene Einstellungen' --> 'Systemeinstellungen' --> 'Automatisches Speichern'.

Text einbinden

Sie können Texte in die dafür vorgesehenen Eingabefelder eintragen. Textumbrüche werden automatisch übernommen.

Für die Formatierung der Texte stehen verschiedene Funktionen zur Verfügung. Markieren Sie dazu das gewünschte Textfragment und wählen Sie zwischen den nachfolgend beschriebenen Formatierungsmöglichkeiten. Die entsprechenden Formatangaben werden vom System automatisch in den Text übernommen:

  • Schriftschnitt
  • Schriftgröße
  • Schriftfarben
  • Web-Links einbinden
  • E-Mail-Links einbinden
  • Anker-Links einbinden

Nähere Informationen zu den einzelnen Funktionen finden Sie nachfolgend.

Schriftschnitt

Wenn Sie unterschiedliche Formatierungen nutzen wollen, markieren Sie einfach die entsprechende Textstelle und klicken auf das dazugehörige Icon B ('fett'), I ('italic') oder U ('unterstrichen').

Schriftgröße

Klicken auf das Icon AA ('Schriftgröße ändern') und wählen Sie eine der angebotenen Schriftgrößen aus der sich öffnenden Liste.

Schriftfarben

Schriftfarben können Sie aus der Liste auswählen, die sich bei Klick auf die Schaltfläche mit dem Pinselsymbol öffnet.

Der eingefügte Farbcode kann auch nachträglich noch im eingefügten Formatierungs-Platzhalter geändert werden. Ändern Sie dazu einfach die 6-stellige Nummer des eingefügten Farbcodes. Bitte beachten Sie, dass die Raute vor dem 6-stelligen Code für die Darstellung der Farbe benötigt wird! Eine Farbtabelle mit den dazugehörigen HEX-Farbcodes finden Sie unter http://www.dauerstress.de/homepagehilfe/farben-generator.php.

Web-Links einbinden

Links werden über das Link-Symbol eingefügt. Markieren Sie den Text, den Sie verlinken möchten, z. B. das Wort "Google". Klicken Sie anschließend das Icon und geben Sie die Ziel-URL in das Adressfeld ein, z. B. "http://www.google.de". Wichtig: Jeder Website-Link muss mit http:// oder http:// beginnen, d. h. die Eingabe von "www.google.de" ist nicht ausreichend.

Um die Links für die Statistik (Menüpunkt 'Erfolgsauswertung') auswertbar zu machen, muss das Link-Tracking aktiv sein. Im Reiter 'erweiterte Einstellungen' können Sie das automatische Linktracking für alle Links aktivieren. Soll das Link-Tacking nur für bestimmte Links aktiviert werden, setzen Sie beim Einfügen des Links den Haken bei 'Tracking aktivieren'. Optional geben Sie einen Kommentar als zusätzliche Kennzeichnung Ihres Links ein. Durch verschiedene Kommentare lassen sich auch bei mehrfacher Verwendung der gleichen Link-URL die Klicks getrennt auswerten, z. B. ob der Empfänger Ihren Homepage-Link im Kopf oder im Fuß der Mail angeklickt hat.

E-Mail-Links einbinden

Email-Links werden nicht getrackt. Um Fehlkonfigurationen zu vermeiden, werden E-Mail-Verlinkungen daher in einer zusätzlichen Eingabemaske erstellt. Diese erreichen Sie über das Brief-Symbol.

Anker-Links einbinden

Anker-Links erleichtern dem Nutzer das schnellere Auffinden artverwandter Themen durch gezielte Verlinkung dieser Themen innerhalb des Mailings. Zur vereinfachten Eingabe von Anker-Links stellt das System eine spezielle Eingabemaske für die Generierung von Text-Ankern zur Verfügung. Öffnen Sie diese mithilfe des Anker-Symbols die entsprechende Eingabemaske.

Geben Sie den Namen des Ankers ein, um einen Anker-Link (Link zum Anker) oder ein Ankerziel (Ziel, zu dem bei Klick auf den Anker-Link gesprungen wird) zu erstellen. Bitte beachten Sie, dass der Anker-Name von Anker-Link und Anker-Ziel immer gleich sein müssen.

Eingabehilfen

Fügt einen Platzhalter für ein in mailingwork angelegtes Element ein. Damit können z. B. für Abonnentendaten, eine personalisierte Anrede oder den Link auf eine mailingwork-interne Landingpage in das Mailing integriert werden. Außerdem stehen damit zusätzlich weitere Formatierungs-Möglichkeiten zur Verfügung. Diese können ganz einfach durch Klick auf das 'Einfügen'-Symbol in Ihr Mailing integriert werden.

Eingabehilfen

Bilder

Der Reiter Bilder steht nur in der Eingabehilfe zur Verfügung, wenn Sie ein Bild-Element Ihres E-Mail-Entwurfs bearbeiten. In diesem Reiter können Sie ein Bild aus Ihrer Medienverwaltung einfügen. Alternativ können Sie mithilfe des Buttons 'Hochladen' ein neues Bild aus einem Ihrer lokalen Verzeichnisse in die Medienverwaltung aufnehmen.

Wichtiger Hinweis zur Bildgröße: Je nach Template können Sie in den Eingabefeldern 'Bildbreite' und 'Bildhöhe' festlegen, in welcher Anzeigegröße das Bild im Mailing dargestellt werden soll. In anderen Templates wird das Bild automatisch auf die im Template festgelegte Größe skaliert. Die tatsächliche Dateigröße der im Versand benutzten Bilddatei bleibt unverändert. Achten Sie deshalb darauf, insbesondere große Bilddateien (z.B. solche mit hoher Auflösung) auf die geplante Anzeigegröße zu verkleinern. Die passenden Funktionen zum Beschneiden und Verkleinern des Bildes stehen direkt in der 'Medienverwaltung' zur Verfügung.

Abonnentendaten

Um personalisierte Texte in Ihrem Newsletter verwenden zu können, ist das Einfügen abonenntenbezogenen Textbestandteile möglich. So können Sie z.B. die Abonennten in der Anrede mit ihrem Vor- oder Zunamen ansprechen. Dazu müssen Platzhalter für die benötigten Abonenntendaten eingefügt werden. Diese können Sie ganz einfach im Reiter 'Abonenntendaten' in den 'Eingabehilfen' auswählen.

Außerdem können im gleichen Reiter Gutscheinserien für die Integration in Ihr Mailing ausgewählt werden. So erhält jeder Empfänger mit seinem Newsletter einen persönlichen Gutschein.

Personalisierung

Die Personalisierung Ihres Newsletters können Sie abrunden, indem Sie z.B. zur persönlichen Anrede noch eine personalisierte Anredeform einfügen. Beispiel: statt 'Sehr geehrte/r Frau ...' ist mithilfe der Personalisierung die spezifische Anrede 'Sehr geehrte Frau ...' möglich. Genauso können Sie spezielle Inhalte für bestimmte Zielgruppen erstellen, z.B. für Stammkunden oder Vielbesteller. Nutzen Sie dazu die 'Eingabehilfen' und wählen Sie im Reiter 'Personalisierung' einen 'Personalisierungshelfer' (eher für kurze Textfragmente wie die Anrede) oder ein Element des Typs 'Dynamische Inhalte' (für größere Inhalte, Bilder und ganze Textabschnitte). Die Inhalte der Personalisierungshelfer und der Dynamischen Inhalte können ebenfalls in mailingwork erstellt werden. Details hierzu finden Sie unter 'Personalisierungshelfer' bzw. unter 'Dynamische Inhalte'.

Links

Um innerhalb Ihres Mailings auf in mailingwork angelegte Formulare verlinken zu können, ist die Nutzung der 'Eingabehilfen' für 'Links' sinnvoll. Diese Formulare werden im Bereich 'Setups' administriert. Außerdem können Sie im oberen Bereich des Reiters verschiedene Links mit Sonderfunktionen bzw. mit speziellen Parametern (für das Link-Tracking) auswählen.

Medien

Sie können in Ihrem Mailing neben Bildern auch Anhänge in anderen Dateiformaten integrieren. Dazu laden Sie die gewünschten Dateien entweder in der 'Medienverwaltung' hoch, oder Sie nutzen den dafür vorgesehenen Bereich direkt in den 'Eingabehilfen' im Reiter 'Medien'. Klicken Sie den Button 'Durchsuchen...' oder ziehen Sie per Drag & Drop eine Datei aus Ihrem Windows-Explorer oder Mac OS Finder auf das Eingabefeld für den Dateinamen, um diese auszuwählen. Betätigen Sie anschließend den Button 'hochladen'.

Um die hochgeladenen Dateien nun in Ihr Mailing einzufügen, wählen Sie diese in den 'Eingabehilfen' im Reiter 'Medien' aus. Um die einzufügende Datei dabei schneller finden zu können, nutzen Sie den Verzeichnisbaum im linken Fensterbereich. So müssen Sie nur den Ordner nach der hochgeladenen Datei durchsuchen, der diese auch tatsächlich enthält.

Formatierungen

Unter Formatierungen können Sie zwischen verschiedenen Formatierungs-Komponenten wählen. Fügen Sie diese durch Klick auf das entsprechende Symbol in der Spalte Aktionen in Ihren Mailing-Text ein. Welche Formatierungs-Komponenten für welche Elemente Ihres Mailings zur Verfügung stehen, wird durch das gewählte Mailing-Template festgelegt. Nachfolgend werden nur die wichsten erläutert:

Schriftgröße / Schriftfarbe bearbeiten

Sie können für einzelne Fragmente Ihres Artikeltextes eine spezielle Textformatierung festlegen. Die verschiedenen Schriftschnitte und -größen können Sie in der Detailansicht des Artikels, wie bereits erwähnt, über die entsprechenden Buttons festlegen. Stehen diese in Ihrer aktuellen Ansicht nicht zur Verfügung, kann alternativ die Eingabehilfe 'Formatierungen' zu diesem Zweck genutzt werden. Positionieren Sie dazu den Cursor an der Stelle, an der ein abweichend formatierter Text eingefügt werden soll. Öffnen Sie in der 'Eingabehilfe' den Reiter 'Formatierungen' und wählen Sie den Befehl 'Schriftgröße' oder 'Schriftfarbe' aus. Ändern Sie die angegebene Farbwert- oder Größen-Angabe auf den gewünschten Wert. Bitte beachten Sie dabei, dass nur die angegebene Zahlenangabe ersetzt wird. Die Angaben px und # dürfen nicht entfernt werden. Abschließend können Sie den Platzhalter '...' durch den gewünschten Text ersetzen.

Listen einbinden

Wenn Sie einen Text in Listenpunkte unterteilen wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Markieren Sie den gesamten Text, der als Liste definiert werden soll, mit der Maus. Öffnen Sie in der 'Eingabehilfe' den Reiter 'Formatierungen'. Wählen Sie zunächst den Befehl 'ungeordnete Liste' (Liste mit Anstrichen) oder 'geordnete Liste' (numerierte Liste). Danach müssen Sie die einzelnen Listenpunkte zuweisen. Dazu markieren Sie jeden Listenpunkt einzeln mit der Maus und wählen im Menü 'Eingabehilfe' im Reiter 'Formatierung' die Formatierung 'Listenpunkt' aus. Danach sollte Ihre Liste etwa so aussehen:

[UL]
[LI]Listenpunkt 1[/LI]
[LI]Listenpunkt 2[/LI]
[LI]Listenpunkt 3[/LI]
[/UL]

[UL] bezeichnet dabei den Anfang der gesamten Liste und [/UL] das Ende. [LI] ist der Start eines einzelnen Listenpunktes und [/LI] dessen Ende.

Dialoge

Mithilfe der 'Eingabehilfen' für 'Dialoge' können fest vorgegebene Platzhalter für spezielle Dialog-Email-Funktionen eingefügt werden.

Accountkonstanten

Im Bereich 'Accountkonstanten' können Sie selbst Platzhalter definieren. Diese können für Standard-Email-Adressen oder normalerweise gleich bleibende Links (z.B. Impressum), sowie für andere accountweit konstante Werte genutzt werden. Um solche Platzhalter einzufügen, wählen Sie diese in den 'Eingabehilfen' unter 'Accountkonstanten' aus.

Vorschau Ihres Mailings

Ein Klick auf die Schaltfläche 'Vorschau öffnen' (oben rechts) öffnet die Vorschau Ihres aktuellen Entwurfs in einem neuen Reiter des Browsers. Alternativ erreichen Sie dies auch im Reiter 'Test' per Klick auf 'Vorschau'.

Tags: